Wann werden Kräuterrezepturen angewendet?

In der Praxis bewährt sich die Kombination aus Akupunktur und Kräutermedizin mit besonders guten und vor allem länger andauernden Ergebnissen.

Einsatzgebiete der TCM Kräuter lesen Sie mehr

TCM und westliche Heilkräuter

TCM MIT CHINESISCHEN UND WESTLICHEN HEILKRÄUTERN

 

Die traditionelle chinesische Kräuterheilkunde stellt eine einzigartige Möglichkeit der individuellen, ganzheitlichen Behandlung dar.

Das Besondere daran ist, dass die chinesischen Kräuter nie einzeln, sondern immer in Kombination verschrieben werden. Die Dosierung und genaue Zusammensetzung wird für jeden Patienten individuell zusammengestellt. Je nach Kraut kommen Blüten, Früchte, Wurzeln oder der Stamm zur Anwendung.

Häufig verwendet man die Rezepturen zur Behandlung von chronischen gesundheitlichen Beschwerden, wobei die zugrundeliegenden Ursachen einer Erkrankung behandelt und nicht ausschließlich Symptome unterdrückt werden. So ist verständlich, dass die Wirkung der angewendeten Rezepturen nicht immer sofort spürbar ist und die Kräutermischung über einen längeren Zeitraum eingenommen werden soll.

Auch zur Behandlung von akuten Erkrankungen stehen in der TCM zahlreiche, rasch wirksame Kräutermischungen zur Verfügung.

Bei richtigem Gebrauch und unter regelmässiger ärztlicher Kontrolle ist die Verwendung chinesischer Arzneien sehr sicher.

Die Kräuter werden nach sehr strengen Richtlinien auf Schadstoffe und Verunreinigungen geprüft, sodass in Österreich Produkte sehr guter Qualität erhältlich sind. Diese werden aus einer auf TCM spezialisierten Apotheke bezogen.

 

Die Anwendung von westlichen Heilkräutern in der TCM

Mit dem Aufkommen der Traditionellen Chinesischen Medizin (TCM) in der westlichen Welt haben Mediziner auch wieder begonnen, regional verfügbare Kräuter neu zu beforschen und einzusetzen. Einer, der als Wegbereiter für die Verbindung von westlicher und chinesischer Kräutermedizin gilt, ist der britische TCM Mediziner Jeremy Ross.

Vieles spricht dafür, unsere westlichen Heilkräuter zu verwenden und nach TCM-Kriterien einzusetzen. Auch in Europa haben wir eine große Tradition der Kräuterheilkunde
(z.B. Hippokrates, Galen, Hildegard v. Bingen, Carl von Linne, u.v.m).
Die meisten der Kräuter wachsen in unserer unmittelbaren Umgebung, der Anbau kann kontrolliert erfolgen und die Zulassungen zur Heilbehandlung sind geregelt. Oft sind sie auch günstiger als Kräuter aus fernen Ländern.
Viele der chinesischen Kräutermischungen können gut durch westliche Kräuterrezepturen ersetzt werden.
Falls es keine gleichwertigen bekannten westlichen Kräuter gibt, werden im Bedarfsfall chinesische Kräuter mit westlichen Kräutern kombiniert.