OHRAKUPUNKTUR

Die gesamte Ohroberfläche stellt eine Reflexzone dar, über die alle Teile des Körpers erreicht werden können. Werden bestimmte Stellen am Ohr gereizt, können Störungen, Schmerzen und Erkrankungen in den entsprechenden Organen oder Körperteilen behandelt werden. Für die Behandlung werden spezielle dünne Ohr-Nadeln, Laserakupunktur oder auch Dauernadeln verwendet. Als besonders wirksam hat sich die Ohr-Akupunktur auch in der Therapie von Suchtkrankheiten (wie Nikotin- und Alkoholabhängigkeit) erwiesen. Je nach Erkrankung wird Ohrakupunktur alleine oder in Kombination mit der Körperakupunktur angewendet.

Ohrakupunktur mit Dauernadeln

Bei Dauernadeln handelt es sich um ca. 2 mm lange Nadeln, die in Akupunkturpunkte im Ohr eingestochen und mehrere Tage belassen werden. Diese können zusätzlich zuhause mit einem kleinen Magneten stimuliert werden, um die Wirkung zu verstärken. Dauernadeln werden alleine oder in Kombination mit anderen Methoden angewendet.