Wann sollten Störfelder behandelt werden?

Bei Verdacht auf das Vorliegen eines Störfeldes sollte dieses in jedem Fall im Rahmen der Akupunktur bzw. Neuraltherapie mitbehandelt werden

BEHANDLUNG VON STÖRFELDERN

Was sind Störfelder?

Sehr viele Menschen tragen, ohne es zu wissen, Störfelder in sich herum. Diese führen zu einer Dauerbelastung für den Organismus und können zu unklaren und chronischen Beschwerden führen.

Oft sind Störfelder auch die Ursache dafür, dass Therapien (darunter die Akupunktur) nicht genügend „anschlagen“.

Störfelder sind zum Beispiel:

  • chronische Entzündungen (Mandeln, Nasennebenhöhlen,..)
  • wurzelgefüllte oder „tote“ Zähne
  • Narben

Was bewirken Störfelder?

Das Vorhandensein eines Störfeldes führt zu einer Blockierung der Selbstheilungskräfte des Körpers.

Daraus resultiert ein chronisches Krankheitsbild, dessen eigentlich Ursache mit schulmedizinischer Diagnostik nicht geklärt werden kann. Um eine Heilung zu ermöglichen, muss der verursachende Herd zunächst gefunden und beseitigt werden. Dies erfolgt zum Beispiel mit dem Laser oder auch mit Hilfe der Neuraltherapie.